Did you know we also have an English version of this site? Switch to English site | Do not show anymore
eEtiquette?

Früher war alles einfacher: Ein Mann war ein Gentleman, eine Frau eine Dame und Knigge regelte seit über 200 Jahren wie die Menschen miteinander umzugehen hatten. Und heute? mehr …

Häufig gestellte Fragen

werden hier für Euch beantwortet. In unserer FAQ Übersicht findest Du Infos zum Beispiel darüber, woher das gestickte Layout kommt, wie die Leitlinien weiter wachsen, welche Ziele wir damit verfolgen und vieles mehr …

Watch us on YouTube
101eE on Flickr
Zimt, Orangen oder Tannenduft – verfeinere jeden digitalen Weihnachtsgruß mit einer besonderen Note.

Kommentare

älteste obenneueste oben
eE Team 10. Dezember 2010, 10:14

Nichts schmeckt besser als hausgemachte Plätzchen, oder?
Ähnlich geht es uns auch mit der Weihnachtspost, die jetzt in unser Postfach flattert – eine Nachricht erfreut besonders, wenn sie liebevoll und persönlich gestaltet ist. Und der Empfänger freut sich besonders über das gewisse Extra an Wertschätzung, was durch so eine Nachricht schimmert. In diesem Sinne auf zu unserer dritten Advents-Leitlinie – mit dem gewissen Extra.

H 10. April 2011, 15:45

Mir leuchtet nicht ganz ein, wie ein digitaler Gruß mit einem Duft versehen werden soll. Falls ihr von virtuellem "Briefpapier" sprecht, also farbigen Hintergründen mit bunten Weihnachtszeichnungen - diese empfinde ich eher als absolut lächerlich und der Absender verrät sich damit: Er/Sie ist über 30 oder unter 15 und hat gerade eine neue Funktion in seinem eMail Programm entdeckt, die er/sie unbedingt ausprobieren musste.

Was zählt ist der tatsächliche Inhalt (Text!) einer Nachricht und nicht die optische Gestaltung es sei denn es handelt sich um einen tatsächlich (nicht digital sondern per Post versendeten) Brief, da kann ein bisschen Bastelarbeit wirklich erfreulich sein.

Aber auch hier sollte man nicht übertreiben. Ich fühle mich irgendwie peinlich berührt wenn jemand mir etwas schickt, worin schätzungsweise 2 Stunden Arbeit stecken obwohl ich genau weiß, dass ich diese ganzen Weihnachtskarten ohnehin nach einigen Wochen wegwerfen werde. Zudem fühlt man sich im Zugzwang eine ähnlich aufwendig gestaltete Karte im Gegenzug zurückzusenden. Ich würde davon abraten.

Kommentieren

captcha