Did you know we also have an English version of this site? Switch to English site | Do not show anymore
eEtiquette?

Früher war alles einfacher: Ein Mann war ein Gentleman, eine Frau eine Dame und Knigge regelte seit über 200 Jahren wie die Menschen miteinander umzugehen hatten. Und heute? mehr …

Häufig gestellte Fragen

werden hier für Euch beantwortet. In unserer FAQ Übersicht findest Du Infos zum Beispiel darüber, woher das gestickte Layout kommt, wie die Leitlinien weiter wachsen, welche Ziele wir damit verfolgen und vieles mehr …

Watch us on YouTube
101eE on Flickr
Sollte Deine E-Mail einem Epos gleichen, gestehe dies aus Achtung gegenüber geduldigen Lesern ein.

Kommentare

älteste obenneueste oben
Jens Best 12. Juli 2010, 23:02

kann mit Nr. 4 zusammengelegt werden. Null Effekt, was hat ein Leser davon, dass ich mich wissend dafür "entschuldige" länger zu schreiben.

Kann eigentlich gestrichen werden. Nr. 4 reicht völlig aus.

name 13. Juli 2010, 16:43

Mann kann es auch als Achtung vor dem anderem empfinden, dass er es mir wert ist, überhaupt eine längere Textbotschaft für ihn zu verfassen.

Zum Beispiel kann ich einen Vorgang zusammenfassend darstellen, und damit einem höher gestellten und ggf. entscheidungsbefugten Kommunikationspartner ermöglichen, eine Entscheidung nur aufgrund meiner Email zu treffen, ohne andere erst nachlesen zu müssen.

Zumindest sehe ich nicht, dass mich die Nutzung des Mediums Email dazu zwingt, der Erwartung zu genügen, nur ein paar Sätzchen schreiben zu dürfen.
Dafür ist Instant Messaging ggf. der bessere Weg, insb. wenn auch eine gewisse Dringlichkeit bei der Antwort eine Rolle spielt.

Leo Fischer 15. Juli 2010, 10:13

Stimme meinem Vorredner name zu. Entscheidend ist nicht die Länge einer Mail, sondern deren Verständlichkeit. Wenn es um einen komplexeren Sachverhalt geht, der sich schriftlich besser vermitteln lässt, als telefonisch, dann darf man ruhig viele Worte verwenden.

Ich nummeriere meine inhaltlichen Abschnitte in längeren Mails manchmal durch, wenn es dadurch übersichtlicher wird.

Vielleicht ist mit »einem Epos gleichen« auch Weitschweifigkeit und belangloses Geplauder gemeint. Dann sollt man sich dafür aber nicht entschuldigen, sondern beherzt die Löschtaste betätigen.

Goethe sagte... 15. Juli 2010, 14:51

"Da ich keine Zeit habe, Dir einen kurzen Brief zu schreiben, schreibe ich Dir einen langen."

Uwe 15. Juli 2010, 15:49

Sinnlos.
"Entschuldige, dass ich dich gerade quäle, aber ich habe keine Lust mich knapper zu halten"

frank katzer 15. Juli 2010, 21:38

... bin ich der einzige, der dieses bla bla nicht versteht? war die domain eetiquette.de noch frei und man musste sich dazu solche sinnentleerte texte einfallen lassen?

Derp 15. Juli 2010, 22:03

[zl;ng]

(zu lang, nicht gelesen)

eE Team 16. Juli 2010, 12:04

@frank katzer: 'Sinnentleerte Texte' stossen normalerweise keine weitere Diskussion an...

Wir möchten hier das Bewußsein dafür wecken, dass Umfang und Länge von E-Mails häufig den Rahmen des Zumutbaren sprengen... Eine Domain für den Diskurs darüber zu belegen, finden wir jedoch durchaus zumutbar! :)

Jakob 6. August 2010, 14:00

Das "A" von Achtung sieht aus wie ein "Ä". Ächtung der geduldigen Leser? Hehe...

gaua 23. März 2011, 12:48

Jedem zu empfehlen, die schon etwas älteren Netiquette Guidelines:
http://www.faqs.org/rfcs/rfc1855.html

Zitat:

'It's also a good practice to include the word "Long" in the
subject header so the recipient knows the message will take time
to read and respond to. Over 100 lines is considered "long".'

gaua 23. März 2011, 12:49

Jedem zu empfehlen, die schon etwas älteren Netiquette Guidelines:
http://www.faqs.org/rfcs/rfc1855.html

Zitat:

'It's also a good practice to include the word "Long" in the
subject header so the recipient knows the message will take time
to read and respond to. Over 100 lines is considered "long".'

Rene Berlin 15. Februar 2012, 19:21

Sinnloses Buch..wer dafür Geld ausgibt tut mir leid..

lol 21. Januar 2013, 17:11

trololol

Neornerty 6. August 2013, 00:34

[url=http://acheterpriligyici.com/#acrjy]pas cher priligy en ligne[/url] - <a href=http://acheterpriligyici.com/#uisot >priligy generique</a> , http://acheterpriligyici.com/#gupuy acheter priligy 60 mg

RobertSOG 20. Januar 2017, 11:22

The best fitness tip for building up your arms is to work opposite muscles in opposite sets of each other. The best example would be to work the triceps and then the biceps. Each has the opportunity to rest while the other is being worked. This minimizes your time and maximizes your workout.

[url=https://www.acheterviagrafr24.com/]https://www.acheterviagrafr24.com/[/url]

Kommentieren

captcha