Did you know we also have an English version of this site? Switch to English site | Do not show anymore
eEtiquette?

Früher war alles einfacher: Ein Mann war ein Gentleman, eine Frau eine Dame und Knigge regelte seit über 200 Jahren wie die Menschen miteinander umzugehen hatten. Und heute? mehr …

Häufig gestellte Fragen

werden hier für Euch beantwortet. In unserer FAQ Übersicht findest Du Infos zum Beispiel darüber, woher das gestickte Layout kommt, wie die Leitlinien weiter wachsen, welche Ziele wir damit verfolgen und vieles mehr …

Watch us on YouTube
101eE on Flickr
Beantworte alle persönlichen SMS.

Kommentare

älteste obenneueste oben
Mecki 15. Juli 2010, 14:38

SMS zu beantworten kosten Geld. Warum soll ich mich ruinieren lassen, nur weil Leute wie verrückt mir SMS schicken? Wer garantiert eine Antwort von mir haben will, soll mich anrufen, dass zahlt er dann selber.

Adelheid Gruber 15. Juli 2010, 14:58

Ja, klar. Ich beantworte die SMS, darauf muss der Empfänger wieder antworten. "Oh, ich habe noch eine SMS bekommen, da muss ich gleich antworten", denk' ich mir, der Empfänger antwortet wieder, und so weiter und so fort.

Nehmen wir mal zur Vereinfachung an, eine SMS kostet 0,10€. Ich habe angenommen nur etwa 100 Menschen, die irgendwann auf die Idee gekommen sind mir eine persönliche SMS zu senden. Nehmen wir weiterhin an, dass es durchschnittlich 30 Minuten dauert, auf eine SMS zu antworten (Schlaf, Meeting, etc. eingerechnet). Das heißt, wenn ich eine SMS abschicke, muss ich nach 60 Minuten antworten. Macht pro Empfänger 24 SMS am Tag. 24 SMS * 100 Empfänger * 0,10€ macht schlappe 240€ pro Tag.

Naja, die Seite ist halt von der Telekom...

Derp 15. Juli 2010, 22:48

Alle?
Sieht für mich nach einer Endlosschleife aus.

ta_voda 19. Juli 2010, 13:22

Wer verdient an unnützen Kurznachrichten, und wer ist für diese Website verantwortlich?

eE Team 22. Juli 2010, 14:46

Der Schwerpunkt dieser Leitlinie liegt auf dem Wort "persönlich". Wenn eine Person direkt angeschrieben wird, sollte dem Verfasser der Nachricht auch geantwortet werden - gerade wenn die Nachricht mit einer Frage oder Bitte verbunden ist. Dass das Ganze kein endloser Kreislauf werden sollte, versteht sich von selbst :)

F_788 24. Juli 2010, 16:47

Sehr wichtig! Es nervt mich immer wieder, wenn auf eine SMS einfach Stillschweigen folgt...

Sepp 12. September 2010, 10:53

Finde ich auch sehr wichtig.

@ Mecki und Adelheid Gruber:
Die Leitlinie sagt ja nicht "Beantworte jede persönliche SMS mit einer SMS". Ich rufe die/denjenigen oftmals einfach per Festnetztelefon zurück oder checke erstmal, ob ich diese Personen in ICQ & Co erwische.

David2.0 12. September 2010, 21:11

SMS ist eine indirekte Kommunikation, (und noch dazu teuer). Wenn ich auf eine Antwort angewiesen bin benutze ich direkte Kommunikation.

J 13. September 2010, 18:16

Diese Regel halte ich auch für zweifelhaft. SMS sind ein angemessenes Mittel für kurze Hinweise oder wenn Telefonieren auf Grund der Situation nicht möglich ist (z.B. besonders laute oder leise Umgebung).

Ansonsten erwarte ich bei Fragen etc. in der Regel einen Anruf, anstatt mir das Getippe und die Kosten aufzudrängen.

Madeleine Kroeper 14. September 2010, 12:25

Leitlinie 25 beschäftigt sich mit dem Thema Telefonanruf statt endlose frustrierende E-Mail-Ketten. Selbstverständlich ist diese Anregung auch auf den Bereich Sms übertragbar. Wie J geschrieben hat, kann ein Anruf die Kommunikation vereinfachen, besonders wenn es um dringliche Fragen geht. Danke für die Kommentare.

Hippo 16. September 2010, 13:18

Ich verwende SMS immer dann, wenn ich einen Anderen nicht direkt stören möchte wie z.B. durch einen Anruf oder wenn ich einen NICHT per Anruf erreiche, kein AB zur Verfügung steht und ein Rückkontakt doch einigermaßen wichtig ist.
Ansonsten ist mir das zu teuer.

Mario 16. August 2011, 16:23

Eine SMS sehe ich eher als Hinweiss, wie eine Notiz am Kühlschrank. Eine Antwort nicht unbedingt erforderlich solange keine direkte Aufforderung gewünscht oder ich selbst eben handlungsbedarf sehe. SMS ist zum einen Zu teuer, zum anderen zu aufwendig zu schreiben und daher eher ein vermeidbares Kommunikationsmedium.

Kommentieren

captcha