Did you know we also have an English version of this site? Switch to English site | Do not show anymore
eEtiquette?

Früher war alles einfacher: Ein Mann war ein Gentleman, eine Frau eine Dame und Knigge regelte seit über 200 Jahren wie die Menschen miteinander umzugehen hatten. Und heute? mehr …

Häufig gestellte Fragen

werden hier für Euch beantwortet. In unserer FAQ Übersicht findest Du Infos zum Beispiel darüber, woher das gestickte Layout kommt, wie die Leitlinien weiter wachsen, welche Ziele wir damit verfolgen und vieles mehr …

Watch us on YouTube
101eE on Flickr
Stöbere nicht in fremden iPods oder sogar iPhones herum.

Kommentare

älteste obenneueste oben
name 13. Juli 2010, 17:26

Was nicht bedeuten soll, dass du es bei Android-, Windows Mobile/Phone-, Symbian-, Bada- oder LiMo-Geräten tun dürftest...

Das Wort 14. Juli 2010, 04:46

Was soll der Schwachsinn? Die Besitzer geben mir iheren iGeräten doch so stark und inhaltslos um da muss man doch ein paar Daten sammeln die man gegen sie verwenden kann.

Was nicht für android, win-mob, meego, symbian &co gilt.

luxifer 14. Juli 2010, 12:54

genaus wie mit dem tipp dass man in fremden inboxen nix verloren hat: völlig hirnrissig... sowas is so oder so strafbar... und warum da "ipods oder sogar iphones" steht entzieht sich mir auch... das gilt für jedes handy oder sonstwas fürn gerät... datenspionage ist datenspionage ist datenspionage!

Nona 14. Juli 2010, 14:05

@luxifer
Ich schätze iGeräte sind wegen
1. Popularität
und
2. Wegen (ehemaligem) Exklusivrecht von Telekom auf die Verträge aufgeführt...
Und 3. muss man ja irgendwie auf einhundertundeine Regel kommen.

lol 14. Juli 2010, 22:46

wenn du ein hippster findest der applefan boy ist
mache alles was dir einfällt
dieser person hat kein recht auf datenschutz/berechtigungs ins internet zugehen etc

dawn 15. Juli 2010, 04:11

Ich nehme grundsätzlich keine Produkte von Apple in die Hand. Erst recht kein iPhone.
Bei dem würde es sich ja auch nicht lohnen, es hat dann ja keinen Empfang mehr. ;)

Productplacement 15. Juli 2010, 09:37

iPod und vor allem das iPhone sind nun einmal die Synonyme für Mp3-Player und bzw. Mobiltelefone. Da diese Seite vom T ist, erübrigt sich die Frage warum gerade diese beiden Endgeräte als Vertreter der jeweiligen Produktklasse genannt werden.

Oder etwa nicht?

Aber von der Sache her, stimme ich dieser Leitlinie zu! Man durchstöbert nicht das Handy eines anderen! Aber beim iPod/Mp3-Player die Musiksammlung zu durchstöbern ist OK, wenn man vorher fragt und sich ggf. an Auflagen wie z.B.: "Nur die Musik und keine Videos anschauen bitte"

MfG

blablub 15. Juli 2010, 14:44

Richtig wäre:
"Stöbere nicht in andere Leute Sachen rum. Denn das ist illegal und kann eine lange Freiheitsstrafe nach sich ziehen."

Ich versteh nicht, warum man hier auf Gesetze hinweisen muss. Etiquette ist was anderes als geltendes Strafrecht und -gesetz.

eE Team 9. August 2010, 11:36

@all: danke für die kritischen Beiträge!

@blablub: Richtig, daher versuchen wir hier keine Paragraphen zu formulieren, sondern geben eine Empfehlung für einen digitalen Verhaltenskodex. Befindet man sich unter Freunden oder Kollegen spielt das Strafrecht eher eine untergeordnete Rolle. Es geht vielmehr um Distanz, Respekt und Konformität.

@Nona: Die Geräte wurden in der Tat als Synonyme gewählt, da ein Großteil der Bevölkerung mit den Begrifflichkeiten umzugehen weiß. Werbung für ein Endgerät der Telekom gestaltet sich anders.

Genervte 25. Oktober 2010, 17:21

Mir fiele nicht ein, warum ich Gegenstände anderer Personen überhaupt ungefragt anfassen sollte.

SKIMETEXSIP 3. Mai 2013, 18:52

http://www.maps.google.com/ - [url=http://www.wikipedia.org/]wiki[/url]
<a href=http://mail.ru/>mail</a>

Kommentieren

captcha