Did you know we also have an English version of this site? Switch to English site | Do not show anymore
eEtiquette?

Früher war alles einfacher: Ein Mann war ein Gentleman, eine Frau eine Dame und Knigge regelte seit über 200 Jahren wie die Menschen miteinander umzugehen hatten. Und heute? mehr …

Häufig gestellte Fragen

werden hier für Euch beantwortet. In unserer FAQ Übersicht findest Du Infos zum Beispiel darüber, woher das gestickte Layout kommt, wie die Leitlinien weiter wachsen, welche Ziele wir damit verfolgen und vieles mehr …

Watch us on YouTube
101eE on Flickr

Leitlinienvorschläge

Hier findet ihr eine Übersicht der aus der Leserschaft vorgeschlagenen Leitlinien. Eure Bewertungen helfen uns, die Relevanz der einzelnen Themen einzustufen. Diese Inhalte fließen dann direkt in unsere eE-Redaktion ein, welche regelmäßig neue Leitlinien in 'gesticktem' Format veröffentlicht.

Eigene Leitlinie vorschlagen

Stelle Dein Handy in Besprechungen aus, solange Du keinen wirklich wichtigen und dringlichen Anruf erwartest und Deine Telefonnummer nicht die 112 ist. Der Mensch, mit dem Du Dich zur Besprechung verabredet hast, hat Deine ungeteilte Aufmerksamkeit verdient.

Vorgeschlagen von Qualitätssucher
21.06.2011

Passe die Lautstärke Deines Klingeltons der Umgebung an. Stelle es nur dort sehr laut, wo Du auch ohne rot zu werden herumbrüllen würdest. Dein klingelndes Handy interessiert nur Dich und stört in den meisten Fällen alle um Dich herum.

Vorgeschlagen von Qualitätssucher
21.06.2011

Sei kein Voll-Quottel: Vermeide das Weiterleiten und Versenden von Mails mit allen vorherigen Antworten und Antworten und Antworten. Deine Antwort sollte sich immer nur auf die vorherige Mail beziehen.

Vorgeschlagen von Nico Berndt
01.06.2011

Benutze Schriftarten, die lesbar sind. Also z.B. nicht die, die für die Leitlinien auf dieser Seite verwendet wird...

Vorgeschlagen von To Ko
12.05.2011

Rufe nur an, wenn es um's Gespräch oder eine dringende Information geht. Bei Anfragen, die nicht dringend sind, geben eMail oder SMS dem Gesprächspartner die Freiheit, sie zu beantworten, wenn es ihm am besten passt.

Vorgeschlagen von Eric
03.03.2011